Epiglottitis

Die Epiglottitis ist eine lebensbedrohliche Entzündung des Kehldeckels und meistens durch Bakterien verursacht und betrifft oft Kinder zwischen 2 und 6 Jahren. Die Epiglottitis ist durch starke Schmerzen beim Schlucken, kloßige Sprache, Atemnot und hohes Fieber geprägt. Diese Erkrankung ist ein Notfall und betroffene Kinder sollten in der Regel durch Rettungsdienst und Notarzt  in eine Klinik verbracht werden.

Symptomatisch sind plötzlich beginnendes Fieber (38° – 40°C), heftigste Schluckbeschwerden und Nahrungsverweigerung mit verstärktem Speichelfluss. Der Mund ist geöffnet und der Krankheitsverlauf ist sehr rasch, meist aus voller Gesundheit heraus und führt innerhalb weniger Stunden zu einer extremen Verschlechterung des Zustandes. Die erkrankten Kinder machen einen wirklich sehr schwerkranken Eindruck.

Jede Manipulation und Untersuchung durch nichtärztliches Personal (auch der Eltern) sollte dringend unterbleiben, da dies zu einer vollständigen Verengung der Atemwege führen kann!!!