Kindernotfälle

Bei den folgenden, aufgeführten Kindernotfällen handelt es sich um akute, lebensbedrohliche Situationen. Lassen Sie Ihr Kind wenn es geht nicht alleine und zögern Sie nicht, sich schnell Hilfe zu holen. Wählen Sie, auch wenn eine gewisse Unsicherheit besteht, die Notrufnummer 112

Unter dieser Nummer erreichen Sie zunächst einen kompetenten Mitarbeiter der jeweiligen Notrufzentrale Ihres Landkreises oder ihrer Stadt. Dieser wird Sie nach der Notfallsituation befragen und dann die erforderlichen Schritte einleiten und Ihnen gegebenenfalls sagen was Sie zu tun haben. Generell gilt bei Kindern die Devise: Lieber einmal zu viel den Rettungsdienst rufen, als einmal zu wenig. Fahren Sie nicht selbst ihr Kind ins Krankenhaus. Als besorgte und aufgeregte Eltern, mit schreiendem Kind im Auto, stellen Sie außerdem eine Gefahr für sich selbst, Ihr Kind und andere Verkehrsteilnehmer dar.

Für Eltern gibt es bei nahezu jeder Hilfsorganisation vor Ort Erste Hilfe Kurse für Kinder.

Peba Kinderpflege gibt hier einen Überblick über die häufigsten Notfälle bei Babys und Kleinkindern.